Log in with Facebook Log in
Log in

Not registered? Sign up for free »

Einen Beitrag auf Wordpress.com erstellen

×
Visit diefraumitdemdromedar.de Loading..

Related images

<div>Dies ist das Beitragsbild (BB), also quasi das "Titelbild" für den jeweiligen Post. Das Beispielbild kann gelöscht oder durch ein anderes ersetzt werden, beim Erstellen eines neuen Posts kann man ein neues Bild hinzufügen.</div><div><br></div><div>Bei Blogs für meine Klassen verwende ich ein klassenbezogenes BB, damit sie schneller sehen, welche Beiträge zu ihrem Unterricht gehören. Wenn SuS Posts erstellen sollen, kann auch die Auswahl eines passenden und Interesse weckenden BB zu den Anforderungen gehören. </div><div><br></div><div>Bei BBs aus dem Internet sollte unbedingt auf das Copyright geachtet werden, eine Quelle für CC-Bilder ist beispielsweise Pixabay, auch bei der Google-Bildsuche kann man einstellen, dass man nur nach Bildern suchen möchte, die weiterverwendet und verändert werden dürfen.</div> s3.thingpic.com
<div>In dieser Zeile kann man den Titel eines Beitrages anpassen</div>
<div>Ein Klick auf dieses Symbol ermöglicht es, die URL, also die Web-Adresse des Beitrages zu verändern. Für gewöhnlich wird der Titel in die URL "übersetzt", aber man kann ihn in der Adresse beispielsweise kürzen oder ihn durch ein Schlagwort ersetzen.</div>
<div>In diesen beiden Zeilen findest du vorwiegend Formatierungs-Optionen, die du wahrscheinlich schon aus anderen Textverarbeitungs-Kontexten kennst, denn auch in Word &amp; Co. lassen sich viele davon finden. Daher erkläre ich nur die Symbole, die ich für eher unbekannt halte.</div><div><br></div><div>Wenn du dir nicht sicher bist: einfach mal eine Textstelle markieren und durch Klicken ausprobieren - solange du nicht auf "veröffentlichen" oder "aktualisieren" klickst, ist noch nichts passiert. ;)</div>
<div>Formatierungs-Voreinstellungen auswählen (Formatvorlagen für Fließtext, Überschriften &amp; Co.) </div>
<div>Einen Link einfügen: Dafür einfach die gewünschte Textstelle wie "beginne einen neuen Beitrag" markieren, auf das Symbol klicken und die gewünschte Adresse eingeben.</div>
<div>Mit den drei Punkten kannst du die erweiterten Optionen zuschalten, also die zweite Zeile mit Formatierungsoptionen</div>
<div>Eine Textstelle durchstreichen</div>
<div>Farbauswahl für den Text</div>
<div>Formatierungseinstellungen löschen</div>
<div>Sonderzeichen einfügen</div>
<div>Rückgängig/ Vorwärts: Die Entsprechung von "Strg + Z" bzw. "Strg + Y"</div>
<div>Weiterlesen-Tag einfügen: An dieser Stelle bricht der Text auf der Startseite ab und der Leser muss auf den Beitrag klicken, um zur Beitragsseite zu gelangen und dort den vollständigen Text zu lesen (je nach gewähltem Design sind automatische Tags eingestellt, das hat man nicht immer mit dieser Option in der Hand)</div>
<div>Hier kannst du auswählen, wer diesen Beitrag lesen können soll: Die Optionen "Öffentlich"/ "Administratoren und Redakteure"/ "Passwortgeschützt" erlauben auch bei einem öffentlich publizierten Blog eine Differenzierung nach Adressatenkreis, denn bei der Option "Passwort" können sich auch Gruppen zunächst auf ein Gruppenpasswort während der Erarbeitungsphase einigen und erst den fertigen Beitrag für alle zugänglich machen - die Einstellung kann jederzeit geändert werden.</div> diefraumitdemdromedar.de
<div>Kategorien und Schlagwörter: Hiermit kann man einfacher den Überblick über den Inhalt des Blogs behalten. </div><div><br></div><div>Kategorien sind die Schubladen, in denen ein Post abgelegt wird. Bei meinem Blog für die SuS sortiere ich beispielsweise nach Klassen und Fächern, bei Projekten mit den SuS kann man z.B. nach den Programmpunkten sortieren, die nacheinander erarbeitet werden sollen.</div><div><br></div><div>Schlagwörter sind wichtige Begriffe, zu denen ein Post passt und erleichtern das Finden von passenden Artikeln und Herstellen von Querverweisen, auch bei Posts, die nicht in der gleichen Kategorie gelandet sind. </div> diefraumitdemdromedar.de
<div>Hier kann das Beitragsbild geändert werden, allerdings kann man das auch direkt im Editor machen (vgl. Bild mit Punkt in der Mitte)</div>
<div>Mit dieser Option wird es ermöglicht, den Beitrag bei der Veröffentlichung gleichzeitig auf verbundenen Social-Media-Kanälen zu teilen. </div><div>Der Kurzlink ist praktisch, wenn man den Beitrag z.B. auf Twitter teilen möchte, im Schulnetz sollte man allerdings vorher testen, ob Kurzlinks erlaubt sind oder durch Kindersicherungen wie TimeForKids blockiert werden.</div> diefraumitdemdromedar.de
<div>Hier kann man beispielsweise einen Abstract schreiben, der als Suchmaschinen-Eintrag verwendet werden kann. </div><div><br></div><div>Außerdem ist es möglich, das Schreiben von Kommentaren zu erlauben/ verbieten.</div>
<div>Hiermit kann man einen Beitrag löschen. ;)</div>