<div>Langsam öffnende Türen sollen dein Schritttempo drosseln, so bleibst du länger im Laden und kaufst meist mehr.</div>
<div>Regale und Aufsteller blockieren den geraden Weg durch den Laden - schließlich sollst du nicht hindurch rennen, sondern dich von vielen Angeboten verleiten lassen.</div>
<div>Der Boden des Einkaufswagens ist stets nach hinten geneigt. So rollen die Lebensmittel immer zu dir und der Wagen sieht möglichst leer aus.</div>
<div>Ist dir schon einmal aufgefallen, dass sich ein beladener Einkaufswagen leichter schieben lässt, als ein leerer?</div>
<div>Gänge mit teuren Produkten sind immer enger als andere. So passt man mehr auf, nirgends dagegen zu stoßen, verbringt mehr Zeit dort und lässt sich verleiten, etwas mitzunehmen.</div>
<div>Die Obst- und Gemüseabteilung ist meistens am Eingang. Nicht nur, dass die bunten Farben und frischen Produkte unsere Kauflaune wecken - jemand, der schon am Anfang etwas für seine Gesundheit gekauft hat, hat später ein weniger schlechtes Gewissen bei den Süßigkeiten.</div>
<div>Teuere Produkte stehen immer oben auf Augenhöhe. Für die billigeren Produkte und Eigenmarken muss man sich bücken.</div>
<div>Duftstoffe, wie etwa der Geruch nach frischen Brötchen, steigern das Hungergefühl und so kauft man mehr.</div>
<div>Einkaufswagen haben nicht nur wegen des Servicegedankens einen Kindersitz. Wer die Hände frei hat, kann auch einfach mehr kaufen.</div>
<div>Die Grundnahrungsmittel und Produkte, die man regelmäßig kauft, sind quer im Markt verteilt - so muss man überall mal vorbei.</div>
<div>Da man an den Kassen ja doch öfters mal warten muss, regen vor allem kleine Mitnahmeartikel wie Süßigkeiten, Kaugummis oder kleine Pflegeprodukte zum Kauf an.</div>
<div>Oftmals wird in Supermärkten eine Hintergrundmusik gespielt, deren Geschwindigkeit unserem Ruhepuls entspricht. Wir sollen uns entspannen und möglichst viel Zeit dort verbringen.</div>
<div>Die Wege in Supermärkten führen fast immer linksherum. Studien haben festgestellt, dass wir so mehr einkaufen.</div>
<div>Supermärkte verfügen über ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept. So werden zum Beispiel immer die Regale statt der Wege angestrahlt - denn unsere Aufmerksamkeit folgt dem Licht.</div>
<div>Licht mit einem hohen Farbwiedergabewert lässt Obst, Gemüse und auch Fleisch besonders frisch aussehen.</div>
<div>Fleisch, das durch warmweißes Licht mit einem hohen Rotanteil beleuchtet wird, sieht besonders schmackhaft aus - das gilt übrigens auch für Brot und Brötchen.</div>
<div>Fisch und Meeresfrüchte werden mit kaltweißem Licht angestrahlt. Und wenn sie auf Eis gebettet sind, werden zusätzlich Reflektoren genutzt, um den Frische-Effekt zu verstärken.</div>
<div>Glänzende Fliesen lassen den Boden rutschig wirken, sodass wir automatisch langsamer laufen.</div>
<div>Aktionswaren, die im Prospekt beworben werden, befinden sich oft ganz hinten im Markt, sodass man an allen anderen Produkten vorbei gehen muss.</div>

Sign up

By signing up you agree to the Terms of Service.